Fernsehen

Als Fernsehen bezeichnet man die Tätigkeit, sich aktiv oder passiv mit dem TV auseinanderzusetzen, indem man beispielsweise einen Film, die Nachrichten oder Werbung im Fernseher schaut. Auch ist unter der Schreibweise “Fernsehen” altertümlich eine Bezeichnung für das TV-Gerät selber möglich, was früher und auch heute noch vor allem im ostdeutschen Raum noch oft als “Fernsehen”, statt als “Fernseher” bezeichnet wird. Generell kann das TV schauen eine breit gefächerte Bedeutung für die einzelnen Menschen besitzen. Während Männer es vor allem mit Vorliebe nutzen um Fußball zu schauen oder sich die in den Nachrichten über tagesaktuelle Ereignisse informieren, ist das Medium TV in den Jahren seit seiner Gründung bei Frauen vor allem als Unterhaltungselement über Soap Operas, Werbung oder Shoppingkanäle beliebt. Dabei gilt die Charakterisierung keinesfalls als bloßes Vorurteil, sondern als Resümee aus jahrelangen Studien über das Fernsehen, dessen Qualität und die angesprochene Zielgruppe.

Fernsehen gehört dabei in den meisten westlichen Ländern zum guten Ton, so dass auch nahezu jeder Haushalt in Deutschland über einen funktionsfähigen Fernseher verfügt. Aber auch wirtschaftlich hat das Fernsehen seit seiner Einführung einen beachtlichen Wert erlangt, so dass nicht nur der Löwenanteil der weltweiten Marketinginvestitionen direkt in das Fernsehen und seine einzelnen Absatzkanäle fließt, sondern sich die verfügbaren Schaltplätze längst in einer Finanzierungsform ähnlich einer Auktion finden, um die gewaltige Nachfrage überhaupt zu bewältigen.

Wissenschaftler begründen die Popularität des TVs vor allem mit der einfachen Konsumierung, bei der sich der Zuschauer nicht nur seinen eigenen Kanal nach Geschmack wählen kann, sondern nebenher auch als passiver Teilnehmer fungieren kann, während man nach einem anstrengenden Tag Erholung sucht.